Hauptspeisen/ Sommer/ Vegetarisch/ Vorspeisen & Salate

Wassermelone-Feta-Salat mit Heidelbeeren und Minze

Wassermelone-Feta-Salat mit Heidelbeeren und Minze

Frischekick zum Feierabend gefällig? Nein, ihr sollt euch nicht in den Kühlschrank setzen. Schnappt euch stattdessen die Packung Fetakäse, eine kleine Wassermelone, eine knackige Salatgurke, eine rote Zwiebel, ein paar Heidelbeeren, frische Minze und – wenn ihr mögt – noch eine reife Limette (die Urlaubsmoduskombination – ihr erinnert Euch?) und zaubert im Handumdrehen einen lecker-leichten Sommersalat. Fruchtig, leicht salzig, scharf, erfrischend, aromatisch. Traumhaft.

Die halbierte Melone könnt ihr direkt als Schüssel nutzen – sieht nicht nur toll aus, sondern spart auch Abwasch. Ha! Mehr Zeit, um das sommerliche Wetter zu genießen (aus diesem Grund habe ich diesmal auch auf einen Set-Aufbau verzichtet und mich selbst vor der Kamera positioniert. Manchmal muss man verrückte Dinge tun!).
Ganz nebenbei versorgt ihr euren Körper mit diesem Salat auch noch mit reichlich Flüssigkeit, denn Wassermelone und Gurke bestehen zu 95 % aus Wasser. Wusstet ihr aber bestimmt schon. 🙂

Apropos Wasser. Genug zu trinken fällt vielen von uns schwer, ist aber bei heißen Temperaturen besonders wichtig. Wie ihr es schafft, öfter zum Mineralwasser zu greifen, erfahrt ihr im nächsten Beitrag.

Wassermelone-Feta-Salat mit Heidelbeeren und Minze

für 2 Personen:

  • 1 Mini-Wassermelone (kernarm)
  • 2 Handvoll Heidelbeeren
  • 1 Salatgurke
  • 250g Fetakäse
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Handvoll frische Minzblätter

für das Dressing (optional):

  • Saft von einer Limette
  • weißer Balsamico-Essig
  • etwas Honig oder Ahornsirup
  • natives Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Wassermelone halbieren und Fruchtfleisch würfeln. Gurke klein schneiden, Zwiebel fein würfeln. Feta grob zerbröseln und alles vorsichtig mit den Melonenstücken vermengen (wenn ihr den Salat erst noch zu einer Grillparty transportieren müsst, gebt den Feta erst kurz vor dem Servieren dazu, da er auf Grund seines Salzgehalts der Melone Wasser entzieht). Heidelbeeren und gehackte Minze dazugeben. Der Salat schmeckt auch ohne Dressing ganz hervorragend – Salatdressing-Fans verrühren Limettensaft, Balsamico-Essig, Olivenöl, schmecken es mit Salz, Pfeffer und etwas Honig ab und träufeln es zum Schluss über den Salat.

Wassermelone-Feta-Salat mit Heidelbeeren und Minze

Das könnte Dir auch gefallen:

3 Kommentare

  • antworten
    Annika
    19. August 2016 um 09:28

    Ich liebe Feta und kann gar nicht genug von diesem Käse bekommen – allerdings hatte ich ihn bis jetzt eigentlich immer nur mit Tomaten kombiniert. Deine Variante werde ich heute Mittag mal probieren – sie sieht auf jeden Fal extrem lecker aus!

  • antworten
    Markus
    22. Juni 2017 um 09:47

    Hallo,

    ich liebe Wassermelonen und finde die Idee mit dem Feta-Käse super!!! Sieht wirklich sehr lecker aus und gerade jetzt im Sommer muss ich das unbedingt mal ausprobieren!!! Und die Bilder sehen einfach toll aus!!! Weiter so 🙂

    Grüße

    Markus

  • antworten
    Susi
    3. Juli 2017 um 23:11

    Die Kombi habe ich auch noch nie gesehen!
    Aber das ist ein Versuch Wert!
    Danke für die Inspiration!

  • Kommentar hinterlassen