Hauptspeisen/ Herbst/ Kürbiszeit/ Vegetarisch

Pasta an Parmesan-Kürbis Sauce

Pasta an Parmesan-Kürbis Sauce

Mit Kürbis kann man unwahrscheinlich viel anstellen: warum also nicht mal mit Pasta kombinieren, schließlich ist Tomatensauce auf Dauer auch langweilig. 😉
Diese cremige und leicht scharfe Sauce ist genau das richtige für verregnete, graue Herbsttage!

Für 2 Personen:

350g Pasta
1/2 Butternut Kürbis
1 Knoblauchzehe
1/2 Chilischote (fein gehackt)
8 Salbeiblätter
25g Parmesankäse
150ml Sojasahne (ersatzweise Crème frâiche)
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Kürbis halbieren, schälen und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch in Stücke schneiden, in einen Topf mit Wasser geben und etwa 15-20min gar kochen. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch mit den Salbeiblättern und der fein gehackten Chilischote im Olivenöl andünsten. Währenddessen die Pasta kochen.
Wenn die Kürbisstücke weich sind, Wasser abgießen und etwas abkühlen lassen. Danach in eine Küchenmaschine geben und mit dem Knoblauch, Chili und Salbei, dem geriebenen Parmesan, der Sojasahne, Salz und Pfeffer pürieren, bis eine cremigen Masse entsteht. Wenn sie noch zu dickflüssig ist, einfach mit etwas Wasser oder Sojamilch verdünnen.
Die Pasta auf einem Teller anrichten und mit der Sauce vermengen.

Das könnte Dir auch gefallen:

9 Kommentare

  • antworten
    Ricarda
    11. Oktober 2013 um 19:28

    Wow, dass nenne ich mal wirklich eine super Idee. habe mir heute alle Zutaten hierfür gekauft und wird morgen sofort nachgekocht. Sieht sehr lecker aus und hört sich richtig toll an.
    Freu mich schon darauf…..

    Liebe Grüße

  • antworten
    Pepe
    12. Dezember 2014 um 20:33

    Lecker!! Hatte noch einen halben Butternut Kürbis übrig, da kam mir dein Rezept gerade recht. Und was soll ich sagen! Genial! Das Kürbis vielfältig ist war mir längst bewusst, aber so hatte ich ihn noch nie! Ein schnelles schmackhaftes Gericht! Könnte mir gut vorstellen dass man damit auch Gemüsekritische Kinder locken kann ( dann aber ohne Chili) Danke für die Inspiration!
    Liebste Grüße
    Pepe

  • antworten
    Maren
    10. Oktober 2015 um 18:46

    Ein super-feines Rezept. 🙂 Die Soße begeistert uns Kürbisfans restlos. Wird in unsere Sammlung für gute Kürbis-Rezepte aufgenommen. Vielen Dank dafür.

  • antworten
    Pasta mit Kürbis-Parmesan-Soße nach Minzgrün | Little Green Planet
    12. Oktober 2015 um 14:15

    […] von Gourmandis végétariennes habe ich den Blog Minzgrün entdeckt. Dort habe ich ein wundervolles Pastasoßenrezept mit Butternutkürbis gefunden, das uns restlos begeistert hat. Die Soße ist einfach weltklasse, sie schmeckt total […]

  • antworten
    LiToBo
    22. September 2016 um 20:54

    Das klingt wirklich sehr lecker! Kann man wohl auch nen Hokkaido dafür verwenden? Habe nämlich zufällig einen halben im Kühlschrank liegen. 😉

    • antworten
      minzgrün
      25. September 2016 um 10:52

      Das habe ich noch nicht ausprobiert 🙂 Der Butternutkürbis schmeckt anders als der Hokkaido: würzig-nussig, ein wenig buttrig. Wenn Du noch einen Hokkaido hast, kannst Du das natürlich einfach mal ausprobieren … oder Du verwendest ihn für den Kürbis-Kokos-„Cappuccino“ 😉 Rezept: http://www.minzgruen.com/kuerbis-kokos-cappuccino

  • antworten
    Dinkelpasta mit Kürbis-Carbonara Sauce und die Sache mit dem Weizen | minzgrün
    14. November 2016 um 07:11

    […] Pasta an Parmesan-Kürbis Sauce […]

  • antworten
    Sabine
    21. Dezember 2016 um 00:16

    Bin gerade auf der Suche nach neuen Pastarezepten und über das hier gestolpert. Klingt einfach megalecker!! Wird nachgekocht. 🙂

  • antworten
    Catharina
    13. September 2017 um 00:43

    Schönes Rezept! War sehr lecker, habs für mich ohne Parmesan getestet und möchte nur darauf hinweisen, dass Parmesan aber nicht vegetarisch ist. Liebe Grüße

  • Kommentar hinterlassen