No-Bake Mango-Kokos-Törtchen

Mango-Kokos-Törtchen

Zum 1. Geburtstag von Minzgrün gibt es – natürlich – ein kleines Törtchen, ganz ohne Backen. Dafür benötigt man nur eine gute Küchenmaschine, einen Pürierstab und etwas Feingefühl.

Für 3 kleine Stück
Keksboden
80 – 100g gehackte Mandeln, alternativ Haferkekse
4-5 EL Kokosmus (oder gehacktes Kokosfleisch)
1 Handvoll getrocknete Datteln
etwas Salz

Mango-Kokosschicht
1 EL Agar Agar (als Gelatineersatz)
1 große, reife Mango
3 EL Zitronensaft
2 EL Honig/Agavendicksaft
1 EL Kokosöl, geschmolzen
3 EL Kokosfett, geschmolzen

Mango-Kokos Törtchen

Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zerkleinern, bis ein krümeliger “Teig” entsteht, d.h. alles gut zusammenklebt und nicht zu trocken ist. Sollte es nicht klebrig genug sein, entweder mehr Kokosmus oder optional Honig/Agavendicksaft dazugeben. Die Masse auf 3 schmale, am Boden leicht gefettete (Kokosfett) Einweckgläser aufteilen (ggf. funktioniert es auch mit Whiskeygläsern) und mit den Fingern gut am Glasboden andrücken. Gläser etwa 30min in den Tiefkühlschrank stellen.

Währenddessen die Mango-Kokosschicht zubereiten. Dafür 1 EL Agar Agar mit 4 EL heißem Wasser verrühren, bis es sich aufgelöst hat. Abkühlen lassen.
Mango schälen und Fruchtfleisch vom Kern lösen. Kokosöl und Kokosfett in einer kleinen Schale schmelzen und mit der Mango, Zitronensaft, Honig/Agavendicksaft pürieren. Süße abschmecken.
Die Mangomasse auf dem Keksboden in den Gläsern verteilen und nochmal einige Stunden in den Tiefkühlschrank stellen, bis alles ausgehärtet bzw. stichfest ist. Anschließend aus den Gläsern lösen (heißes Tuch über das umgestülpte Glas legen, ggf. mit einem spitzen Messer vom Glas lösen) und auf einem Teller servieren. Die Mangomasse sollte beim Servieren etwa Sorbet-Konsistenz haben. Schnell esssen! 😉

3 comments
  1. Boah, das Törtchen sieht klasse aus, das würde ich jetzt auch noch verdrücken können! 🙂
    Herzlichen Glückwunsch zum 1. Bloggeburtstag & auf viele weitere Jahre!
    LG, Ramona

  2. Mmmmmhhh, da läuft mir ja glatt das Wasser im Mund zusammen. Das sieht soooo erfrischend aus.
    Ich wünsche Dir alles Gute zu Deinem 1.Bloggeburtstag!!! Alles, alles Gute und weiterhin so tolle Rezepte und Bilder.

    Sonnige Grüße schickt dir
    Sabrina Sue

  3. Ich wünschte ich hätte eine gute Küchenmaschine, denn die Törtchen sehen ja mal echt super aus! Die Kombination von Mango und Kokos finde ich dabei besonders gut.
    Liebe Grüße Claire 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like
glutenfreie Gemüsequiche
Weiterlesen

Glutenfreie Gemüse-Quiche

Wenn man bewusst auf Gluten, das Klebereiweiß in den gängigsten Mehlsorten, verzichtet, bemerkt man recht schnell, wie viele andere Mehlsorten es überhaupt gibt. Ich leide glücklicherweise nicht unter Glutenintoleranz, merke…
Weiterlesen
Pasta an Parmesan-Kürbis Sauce
Weiterlesen

Pasta an Parmesan-Kürbis Sauce

Mit Kürbis kann man unwahrscheinlich viel anstellen: warum also nicht mal mit Pasta kombinieren, schließlich ist Tomatensauce auf Dauer auch langweilig. 😉 Diese cremige und leicht scharfe Sauce ist genau das Richtige…
Weiterlesen
alkoholfreier Mango-Mojito
Weiterlesen

Alkoholfreier Mango-Mojito

Noch vor wenigen Tagen schmolz draußen auf den Straßen der letzte Rest von grau-weißer Pampe weg und schon sitze ich Ende Februar hier und schlürfe einen fruchtig-spritzigen, alkoholfreien Mango-Mojito. Winterrebellion. So langsam habe…
Weiterlesen
Chili sin Carne Auflauf mit Nachos
Weiterlesen

Chili sin Carne Auflauf mit Nachos

“Wann warst Du das letzte Mal im Kino?” – “Im… was?” In Folge von Videostreamingdiensten so gut wie überflüssig geworden und mal ehrlich – das ständige Rumgequatsche direkt hinter Dir,…
Weiterlesen