Basics/ Vegan

Mandelmus

Mandelmus ist eins von den Dingen, die unwahrscheinlich toll und vielseitig einsetzbar sind… und mit denen man als Nicht-Veggie wahrscheinlich noch nie vorher zu tun hatte. Leider ist dieses ziemlich teuer und bei einigen Rezepten braucht man viel davon. Deshalb einfach selber machen, ist gar nicht kompliziert und ich hätte selbst nicht gedacht, dass es doch so gut wird.

Für 200g
200g blanchierte oder ganze Mandeln
Mandelmilch (nach belieben bzw. je nach gewünschter Konsistenz)
Wasser
ggf. eine getrocknete Dattel zum Süßen
Die Mandeln am besten über Nacht (oder mind. 4h) in einer Schale mit Wasser einweichen lassen. Das Wasser abgießen und die Mandeln in einen guten Mixer bzw. eine Küchenmaschine geben. Jetzt etwas geduldig die Mandeln zermahlen – dazu immer einen Schluck Mandelmilch dazu geben und gut mixen. Ggf. müssen die Mandelstücke immer von den Seiten des Mixers gekratzt werden, eh es mit der Konsistenz klappt. Ich habe letztendlich aber kaum 10min. für das perfekte Mus gebraucht.
Das Mus kann dann in ein Schraubglas gefüllt werden und hält sich im Kühlschrank 1 – 2 Wochen.

Klappt übrigens genauso gut mit Cashewkernen, Erd- oder Haselnüssen! Die Milch dann am besten durch Soja- oder Haselnussmilch ersetzen.

Das könnte Dir auch gefallen:

2 Kommentare

  • antworten
    Christinamachtwas
    17. November 2013 um 10:03

    Sieht super aus, aber ich habe immer etwas Angst, unseren Mixer damit zu zerlegen; daher habe ich es bisher immer gekauft. Mir hat mein Glas jetzt seit dem Sommer gehalten, weil ich es immer sehr sparsam einsetze (bei dem Preis!).

    Aber vielleicht sollte ich es einfach mal probieren…Ich sehe schon, meine Mutter wird mich umbringen. xD

    LG
    Christina

    • antworten
      minzgruen
      17. November 2013 um 11:29

      Ich hatte auch Angst um den neuen Mixer! Aber einfach Taktweise mixen.. also kurz mixen, dann stoppen usw. Wenn die Kerne eingeweicht wurden, sind sie ziemlich weich und dürften keinen Schaden anrichten 🙂

    Kommentar hinterlassen