Kaltes Radieschenschaumsüppchen

Kaltes Radieschenschaumsüppchen

Wirfst Du auch immer das knackige und eigentlich doch so gut aussehende Grünzeug vom Gemüse weg, weil Du nicht weißt, was Du damit anstellen sollst und ob es essbar ist? Dabei lassen sich aus Karottengrün, Brokkolistrunk und Radieschenblättern ganz wunderbare und überraschende Gerichte zaubern, wie zum Beispiel dieses kalte Radieschenschaumsüppchen mit einem Topping aus gehackten Radieschenblättern, Nüssen und Cranberries. Angenehm scharf, aber süß-würzig und kalt gemixt mit Buttermilch, Joghurt und etwas Zitronensaft hauen Dir die rosa-roten Energiekugeln alias “Radieschen” auch den letzten Winterblues aus den Knochen!

Inspiriert und noch mehr Lust auf Ausgefallenes von essbaren Wurzeln bis hin zu Blättern? Dann kommt hier mein Geheimtipp für ein grandioses Kochbuch voller kulinarischer Ideen, das bereits seit 2 Jahren einen festen Platz in meinem Bücherregal hat und mich immer wieder zu neuen Rezepten inspiriert: Leaf to Root – Gemüse essen vom Blatt bis zur Wurzel*.

Und welches Kochbuch möchtest Du nicht mehr missen?

Kaltes Radieschenschaumsüppchen

Für die Suppe (für etwa 4 Personen als Vorspeise)

etwa 650g Radieschen (2 Bund) mit Blättern
500 ml kalte Buttermilch
150g Naturjoghurt
Saft einer halben Biozitrone
etwa 2 EL Ahornsirup oder Honig
optional: 50ml Weißwein
gemahlener Pfeffer zum Abschmecken


Für das Topping

30g getrocknete Cranberries
etwa 70g Kernmischung, z.B. für Salate (Kürbis-, Sonnenblumen-, Pinienkerne)
frisches Radieschenblattgrün von einem Bund
2 EL Olivenöl

 

Radieschen waschen, Blätter abschneiden und beiseite legen. Radieschen vierteln und mit der Buttermilch in einen Hochleistungsmixer geben. Auf höchster Stufe kurz mixen. Anschließend Naturjoghurt, Zitronensaft und Ahornsirup dazugeben und nochmals gut mixen, mit etwas Pfeffer abschmecken.

Für das Topping die zuvor beiseite gelegten Blätter eines Bunds verlesen und mit den getrockneten Cranberries, der Nussmischung und Olivenöl in einem hohen Gefäß mit einem Stabmixer oder im zuvor verwendeten, trockenen Mixer pürieren.

Kaltes Radieschenschaumsüppchen

Kaltes Radieschenschaumsüppchen

 

*Amazon Affiliate Link

1 Kommentar
  1. cooles Sommersuppenrezept 🙂
    Jetzt muss nur endlich wieder die Sonne und damit der Sommer zurückkommen und dann werde ich sie direkt als Vorspeise zum nächsten Grillabend ausprobieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dir auch gefallen
glutenfreie Gemüsequiche
Weiterlesen

Glutenfreie Gemüse-Quiche

Wenn man bewusst auf Gluten, das Klebereiweiß in den gängigsten Mehlsorten, verzichtet, bemerkt man recht schnell, wie viele andere Mehlsorten es überhaupt gibt. Ich leide glücklicherweise nicht unter Glutenintoleranz, merke…
Weiterlesen
Pasta an Parmesan-Kürbis Sauce
Weiterlesen

Pasta an Parmesan-Kürbis Sauce

Mit Kürbis kann man unwahrscheinlich viel anstellen: warum also nicht mal mit Pasta kombinieren, schließlich ist Tomatensauce auf Dauer auch langweilig. 😉 Diese cremige und leicht scharfe Sauce ist genau das Richtige…
Weiterlesen
alkoholfreier Mango-Mojito
Weiterlesen

Alkoholfreier Mango-Mojito

Noch vor wenigen Tagen schmolz draußen auf den Straßen der letzte Rest von grau-weißer Pampe weg und schon sitze ich Ende Februar hier und schlürfe einen fruchtig-spritzigen, alkoholfreien Mango-Mojito. Winterrebellion. So langsam habe…
Weiterlesen
Chili sin Carne Auflauf mit Nachos
Weiterlesen

Chili sin Carne Auflauf mit Nachos

“Wann warst Du das letzte Mal im Kino?” – “Im… was?” In Folge von Videostreamingdiensten so gut wie überflüssig geworden und mal ehrlich – das ständige Rumgequatsche direkt hinter Dir,…
Weiterlesen