Frushi – Vegetarisches Sushi mit Früchten und Kokosmilchreis

Vegetarisches Sushi Frushi

Sonnengereifte, süße Früchte eingepackt in cremigen Kokosmilchreis, umwickelt mit luftigem Crêpeteig – klingt sensationell, oder? Vegetarisches, süßes Sushi ist perfektes Fingerfood für Deine nächste Party, für Kindergeburtstage oder einfach so an heißen Sommertagen, denn Du genießt es (typisch für Sushi) eben kalt. Du kannst reinpacken, was Du magst: Erdbeeren, Himbeeren, Mango, Kiwi, Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen, Birnen – klein schneiden und los rollen! Sushi selber machen ist übrigens ganz leicht (und macht zu zweit noch mehr Spaß). Ich nutze dafür immer das Sushi-Set von Reishunger*, das übrigens auch ein super Geburtstagsgeschenk ist. 🙂 Mit der Bambusmatte aus dem Set lässt sich das Sushi easy-peasy rollen (nur, dass Du anstelle von den klassischen Algenblättern bei herzhaftem Sushi hier eben Crêpe nimmst) und mit dem Nigiri-Maker bekommst Du eine Rechteck-Form ohne Crêpe-Hülle hin. Schnell gemacht, lecker, sättigend und mit “Wow-Effekt” – was willst Du mehr? 😉

Vegetarisches Sushi Frushi

Frushi – Vegetarisches Sushi mit Früchten und Kokosmilchreis

Zutaten für 3 – 4 Personen:

300g Milchreis
400ml Kokosmilch
700ml Wasser (wer es noch süßer mag, kann die Hälfte des Wassers durch Orangensaft ersetzen)
eine Prise Salz

Für den Teig
120g Mehl
250ml Milch Deiner Wahl
3 Eier
30g Butter

außerdem: Obst nach Belieben, z.B. eine Handvoll frische Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen, Kiwi, Mango, Orangen, Äpfel, Birnen

optional: Aceto Balsamico Crème, Kokosflocken, schwarzer Sesam

 

  1. Kokosmilch in einen Topf geben und erhitzen, Milchreis mit einer Prise Salz einrühren und bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren in offenem Topf etwa 20 Minuten langsam weich kochen. Im Anschluss ohne Hitzezufuhr weitere 10 Minuten bei geschlossenem Deckel stehen lassen.
  2. Inzwischen den Crêpe-Teig zubereiten. Dazu Eier und Butter schaumig schlagen, Milch hinzugeben, Mehl unterheben und zu einem glatten Teig bringen.
  3. In einer Pfanne mit wenig Öl bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten von beiden Seiten dünn ausbacken bis eine leichte Bräunung entsteht.
  4. Die Crêpes  auf einer flachen Unterlage etwas abkühlen lassen, den zuvor gekochten Milchreis mit einem Löffel etwa 1cm dick darauf verteilen, dabei etwas Abstand zum Rand lassen.
  5. Klein geschnittenes Obst auf dem unteren Drittel verteilen, leicht andrücken.
  6. Den Crêpe langsam vom Körper weg aufrollen (geht am besten mit einer Sushimatte). Anschließend mit einem scharfen Messer in etwa 3cm dicke Scheiben schneiden. Auf eine Platte legen und mit Kokosflocken, schwarzem Sesam und Aceto Balsamico Crème besprenkelt servieren.

 

Noch mehr Lust auf süßes Sushi? Dann ab zum Buchhändler Deines Vertrauens und fruchtige Inspiration sammeln: Frushi – fruchtige Sushi-Kreationen für die kreative gesunde Küche*

Vegetarisches Sushi Frushi

Vegetarisches Sushi Frushi

1 Kommentar
  1. Wow, das sieht großartig aus und schmeckt bestimmt auch so. Hab mir das Rezept direkt gespeichert, danke für die Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dir auch gefallen
alkoholfreier Mango-Mojito
Weiterlesen

Alkoholfreier Mango-Mojito

Noch vor wenigen Tagen schmolz draußen auf den Straßen der letzte Rest von grau-weißer Pampe weg und schon sitze ich Ende Februar hier und schlürfe einen fruchtig-spritzigen, alkoholfreien Mango-Mojito. Winterrebellion. So langsam habe…
Weiterlesen
glutenfreie Gemüsequiche
Weiterlesen

Glutenfreie Gemüse-Quiche

Wenn man bewusst auf Gluten, das Klebereiweiß in den gängigsten Mehlsorten, verzichtet, bemerkt man recht schnell, wie viele andere Mehlsorten es überhaupt gibt. Ich leide glücklicherweise nicht unter Glutenintoleranz, merke…
Weiterlesen
Chili sin Carne Auflauf mit Nachos
Weiterlesen

Chili sin Carne Auflauf mit Nachos

“Wann warst Du das letzte Mal im Kino?” – “Im… was?” In Folge von Videostreamingdiensten so gut wie überflüssig geworden und mal ehrlich – das ständige Rumgequatsche direkt hinter Dir,…
Weiterlesen
Weiterlesen

Herbstlicher Sauerkraut-Auflauf

  Während die Liebsten gerade im Flieger sitzen und ans andere Ende der Welt reisen, sitze ich hier – die “Stellung haltend” an den straffen Vorlesungsplan vom neuen Semester gefesselt…
Weiterlesen