Sommer/ Sponsored Post/ Süßkram/ Vegetarisch

Beeren-Buttermilchkuchen mit Kokosstreuseln

Beeren-Buttermilchkuchen mit Kokosstreusel

Wie feiert man Geburtstage am besten? Mit leckerem Kuchen natürlich! Nicht nur ich bin gerade ein Jahr älter geworden (oder nennen wir es einfach „Upgrade“), sondern auch meine liebste Biomarke, die nun ihr 40-jähriges Jubiläum feiert. Ich teile meinen diesjährigen Geburtstagskuchen daher mit Euch – und Naturata!

Produkte von Naturata waren es nämlich, die mich vor Jahren erstmals dazu brachten, mich näher mit dem Begriff Demeter auseinander zu setzen. Bis dahin hatte ich nie davon gehört oder das Label irgendwo anders gesehen. Fast die Hälfte des Naturata-Sortiments trägt das Demeter-Zeichen – Erkennungsmerkmal für qualitativ hochwertige Produkte, bei deren Verarbeitung beispielsweise natürliche Aromen oder Jodierung verboten sind, nur 22 absolut notwendige Zusatzstoffe sind zulässig. Die EU-Bio-Verordnung erlaubt hingegen 47 umstrittene Zusatzstoffe. Mehr als Bio, mehr als Mindeststandard eben – und das schmeckt man.

Schaut man sich in Supermärkten um, scheinen sich naturbelassene Produkte jedoch zu einer Nische zu entwickeln. Ich baue Obst und Gemüse seit zwei Jahren in meinem eigenen Garten an – das Glück (und die Zeit) hat leider nicht jeder. Für eine vollständige Selbstversorgung reicht es natürlich nicht, bei meiner Ernte weiß ich aber, was drin steckt. Keine Pestizide. Man könnte fast meinen, das wäre heutzutage Luxus, sollte meiner Meinung nach jedoch Standard sein. Was genau drin steckt und woher Nahrungsmittel überhaupt kommen, wüsste ich auch gern beim Einkaufen … und eben nicht nur bei Bio- oder Demeterprodukten. Im Naturata Blog erfahrt ihr übrigens auch, woher die Rohstoffe für die jeweiligen Produkte kommen. So viel Transparenz in der Herstellung finde ich super – wenn’s doch nur überall so wäre!

Aber jetzt lasst uns Kuchen essen. Mit frischen Beeren, Buttermilch (macht den Kuchen richtig schön saftig und ist noch dazu sehr fettarm) und Kokosraspel-Streuseln.

Achja – Geburtstagskuchenkalorien zählen übrigens nicht. 😉

 

Beeren-Buttermilchkuchen mit Kokosstreusel

Für eine Springform

400g gemischte frische Beeren (rote Johannisbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren)
200g Dinkelmehl
1 gehäufter TL Backpulver
1 Prise Salz
50g Kokosraspeln
2 Eier
150g weiche Butter
160ml Buttermilch (oder andere Milch)
80g Rohrohrzucker (z. B. von Naturata)

Für die Kokosstreusel

100g Dinkelmehl
60g kalte Butter
25g Rohrohrzucker
25g Kokosraspeln

 

Beeren-Buttermilchkuchen mit Kokosstreusel

Beeren verlesen, abspülen und abtropfen lassen. Beiseite stellen.
Dinkelmehl mit dem Backpulver, einer Prise Salz und den Kokosraspeln mischen. Eier und Rohrohrzucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, Buttermilch langsam dazugeben. Anschließend mit dem Mehl und der weichen Butter zu einem glatten Teig rühren. Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Springform mit etwas Butter fetten, Teig hinein geben und glatt streichen. Beeren darüber verteilen.

Beeren-Buttermilchkuchen mit Kokosstreusel

Für die Streusel das Dinkelmehl, Butter (in Flöckchen), Rohrohrzucker und Kokosraspeln in einer Schüssel zu einem Streuselteig kneten (klappt am besten mit den Händen) und die Beeren damit bedecken.

Den Kuchen bei 180°C (Umluft) auf mittlerer Schiene 50 – 60 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Springform lösen.

Beeren-Buttermilchkuchen mit Kokosstreusel

 

 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Naturata und spiegelt meine eigene Meinung wider.

Das könnte Dir auch gefallen:

2 Kommentare

  • antworten
    Michael
    20. September 2016 um 16:52

    Liebe Aileen,

    vielen Dank für das Rezept! Einen wirklich schönen Blog hast Du da auf die Beine gestellt. Meine Partnerin & ich, haben auch einen Blog und wissen daher wie viel Zeit & Liebe da drin steckt. Aktuell bin ich noch in meiner Reduktionsdiät & freue mich immer über leckere & kalorienreduzierte Rezepte. Da meine Partnerin aber deutlich besser im Kochen & Backen ist als ich es je sein werde, wird ihr die Aufgabe der Umsetzung zuteil.

    Beste Grüße aus Berlin

    Michael | Ernährungsberater & Mentaltrainer

  • antworten
    Dinkelpasta mit Kürbis-Carbonara Sauce und die Sache mit dem Weizen | minzgrün
    14. November 2016 um 09:18

    […] Beeren-Buttermilchkuchen mit Kokosstreuseln […]

  • Kommentar hinterlassen