Frühling/ Frühstück/ Herbst/ Sommer/ Vegan/ Vegetarisch/ Winter

Tomaten-Rosmarin Brot

tomaten-rosmarin-brot

Der Duft von frisch gebackenem Brot – ist er nicht herrlich?
Selbstgebackenes Brot enthielt bei mir bislang immer eine ordentliche Portion an Körnern oder Nüssen. Sowas bekommt man beim Bäcker leider viel zu selten. Viel saftiger und herrlich aromatisch wird’s allerdings mit Kräutern und getrockneten Tomaten. Dies ist mein absolutes Lieblingsbrot und hat auch bei der letzten Grillparty alle überzeugt.

Für eine 25cm lange Kastenform:

500g Mehl (Type 405)
130g Margarine oder Butter (+ etwas für die Form)
250ml lauwarme (Soja)milch
80g in Öl eingelegte, getr. Tomaten
3 Rosmarinzweige
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
2 TL Salz

Die Tomaten durch ein Sieb geben, abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Rosmarin waschen, Nadeln abzupfen und fein hacken.
Die Margarine auf niedriger Temperatur in einem Topf zerlassen, anschließend etwas abkühlen lassen. Zusammen mit den Tomatenwürfeln, Rosmarin und den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Anschließend mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat (dauert etwa 90min).
Eine kleine Schüssel mit heißem Wasser auf den Boden des Backofens stellen und diesen dann auf 200°C vorheizen. Der Wasserdampf sorgt für eine elastischere Brotoberfläche, so kann das Volumen des Brotes zunehmen ohne zu reißen. Die Kruste wird außerdem stärker gebräunt.
Nun die Kastenform einfetten und den Teig (ohne noch mal zu kneten) in die Form geben. Die Teigoberseite mehrmals etwa 5mm mit einem Messer einritzen und in der Mitte des Backofens etwa 45min backen, je nach Krustenbräune ggf. nach 30min mit Alufolie abdecken.

tomaten-rosmarin-brot

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    hauni
    3. September 2015 at 16:20

    Hi Aileen !
    In den letzten Tagen bin ich auf die Idee gekommen : ab jetzt wird mein Brot selbst gebacken ! Und auf der Suche nach Rezepten, für mich und meinen Blog bin ich auf deines gestoßen. Gefällt mir richtig gut und wird demnächst nachgebacken ! Vielen Dank & Lg Hauni
    http://www.haunisfood.at

  • Leave a Reply