Drinks & Shakes/ Sommer/ Sponsored Post/ Vegan/ Vegetarisch

Matcha-Minz Eistee mit Limette

Matcha-Minz Eistee mit Limette

Kennt ihr das, wenn euch ein bestimmter Geschmack oder Geruch gedanklich an einen fernen Ort katapultiert? Beim Aufschneiden von saftigen Limetten und ihrem fruchtig-herben Duft fliegen meine Gedanken direkt nach Übersee. Kombiniere ich dazu noch würzig-frische Minze ist der All-Inclusive Urlaub perfekt. Im Kopf jedenfalls. Dann sitzt der innere Schweinehund (ja, den hat man auch als Vegetarierin) mit Sand in den Haaren und salzigen Lippen am türkis blauen Wasser und genießt das Rauschen des Meeres, das Rascheln von Palmenblättern und das Klirren von Eiswürfeln im Glas.

… bis irgendwo das Telefon klingelt und man sich wieder auf dem Boden der Tatsachen befindet: bei 30 Grad in der stickigen Büroküche stehend, bestenfalls einen lauwarmen Luftzug des Ventilators erhaschend, die noch verfügbaren Urlaubstage zählend …

Tja. Bevor sich Frustration breit macht, hole ich mir den letzten Urlaub einfach zurück. Ins Glas. Ein Mojito ist am Arbeitsplatz nicht unbedingt die beste Idee (wirklich nicht), aber die Urlaubsmodus-Kombination aus Minze und Limette geht auch anders. Tschüss oller Kaffee, hallo erfrischender Matcha-Minz Eistee mit Limette! (Du kennst Matcha noch nicht? Hier hatte ich bereits ausführlich darüber berichtet.)

Matcha-Minz Eistee mit Limette

Für 1 Glas:

2 Stängel frische Minze
1 Limette
1 TL Matcha
200ml stilles Wasser
Eiswürfel

Limette heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. 1 TL Matcha mit 80ml lauwarmen Wasser aufgießen und in einer Schale schaumig schlagen (Anleitung gibt’s hier). Anschließend in ein Glas füllen, Limettenscheiben, frische Minze und Eiswürfel dazu geben, mit dem restlichen Wasser auffüllen. Urlaubsmodus an.

Matcha-Minz Eistee mit Limette

 

Zugegeben – auf Dauer funktioniert es natürlich nicht, nur gedanklich zu verreisen. Oftmals will man die Welt sehen, manchmal reicht es aber schon, nicht in einen Flieger zu steigen, sondern mit dem Rad (Hallo nochmal, Schweinehund!) die Gegend zu erkunden und den Kopf frei zu blasen.
Lieblingsziel? See!
Auf langen Radstrecken macht sich das mit dem Eistee natürlich nicht ganz so gut, aber wenn ihr – wie ich – trotzdem Matcha-Lover seid und mal etwas sehr, sehr anderes probieren wollt, besorgt euch den Carpe Diem Matcha Sparkling Green Tea mit Nashibirnensaft und Ingwer*! Sehr spritzig, sehr erfrischend und nicht zu süß. Passt übrigens auch perfekt in die Flaschenhalterung des Rads. 😉

Also: Hochschalten, runterschalten – abschalten!

Carpe Diem Matcha Green Tea

Carpe Diem

 

*Sponsored Post – dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Carpe Diem // RAUCH Fruchtsäfte GmbH

Das könnte Dir auch gefallen:

3 Kommentare

  • antworten
    Mel | Ricemilkmaid Blog
    21. Juli 2016 um 10:39

    Ich denke mit so einem leckeren Matcha-Shake, werde ich heute an der Elbe sitzend auf dich anstoßen. Danke für die Inspiration! Bei den Temperaturen genau das Richtige. 😉

    • antworten
      minzgrün
      21. Juli 2016 um 10:46

      Oh vielen Dank Mel, dann proste ich mal zurück – von der weißen Elster. 😉 Liebe Grüße nach Magdeburg

  • antworten
    Maria
    22. Juli 2016 um 12:02

    Das sieht soo erfrischend aus! Ich liebe Matcha, aber im Sommer ist es mir einfach zu heiß für Matcha Latte. 🙁 Hätte nicht gedacht, dass er sich auch in kaltem Wasser auflöst. Danke für den Tipp mit Carpe Diem, werde im Supermarkt mal die Augen danach offen halten, bin gespannt wie er schmeckt.
    Sonnige Grüße nach Leipzig! Maria

  • Kommentar hinterlassen