Hauptspeisen/ Herbst/ Vegan/ Vegetarisch/ Vorspeisen & Salate

Kohlrabischnitzel mit Wasabi-Kartoffelsalat

Gemüseschnitzel find ich richtig toll und es gibt so viele verschiedene Varianten.. heute gibt’s Kohlrabischnitzel – einfacher geht’s kaum. Dazu den weltbesten Kartoffelsalat (die Kombination mit Wasabi, also leichter Schärfe, etwas Essig und Süße ist der Oberkracher!) und die Mahlzeit ist perfekt. Da das Rezept für zwei Personen ausgelegt ist, lässt sich dieses übrigens auch super zu zweit zubereiten 😉

lauwarmer Wasabi-Kartoffelsalat

Für 2 Personen:

8 mittelgroße Kartoffeln
1/2 Salatgurke
1 rote Zwiebel
3 EL Olivenöl
2 EL weißer Balsamicoessig
1 EL Wasabipaste
1 EL Zucker
1 TL Senf
1 TL Meerrettich
100 ml Apfelsaft (naturtrüb)
Salz und Pfeffer

Zuerst die Kartoffeln schälen und etwa 20min in Salzwasser kochen lassen. Währenddesssen das Dressing zubereiten:
Zwiebel würfeln und kurz im Olivenöl andünsten (nicht braun werden lassen). Dann langsam den Zucker dazu geben und alles leicht karamellisieren lassen. Essig zum Ablöschen verwenden. Mit Apfelsaft, Wasabi, Senf, Meerrettich, Salz und Pfeffer kurz köcheln lassen. Gurke in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln abgießen, kurz abkühlen lassen, schneiden und mit dem noch warmen Dressing und den Gurkenstückchen vermengen.

Kohlrabischnitzel

1 großer Kohlrabi
30g Mehl
1 EL Currypulver
80ml Wasser
2 EL Speisestärke
1 TL Salz
Paniermehl
Pflanzenöl

Mehl mit Currypulver mischen. Kohlrabi schälen, in etwa 1cm breite Scheiben schneiden und mit dem Currymehl bestäuben. Speisestärke mit dem Salz und Wasser verrühren. Die bemehlten Kohlrabischeiben ins Stärkewasser tauchen und im Paniermehl wenden.
Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kohlrabischeiben von beiden Seiten braten, bis sie goldbraun sind. Zusammen mit dem lauwarmen Kartoffelsalat servieren.

 

inspiriert von Vegan genial

Das könnte Dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen