Frühling/ Hauptspeisen/ Herbst/ Vegan/ Vegetarisch/ Winter

Hot Veggie Chili

hot veggie chili

Ich habe bereits viele verschiedene Varianten von Chili (sin carne) ausprobiert und jetzt kann ich sagen: dieses ist mein absoluter Favorit! Die Süßkartoffel und ein Hauch Koriander verleihen ihm etwas ganz besonderes… sooo lecker!
Die Schärfe darfst du natürlich selbst bestimmen – wenn’s doch zu scharf geworden ist, lässt sie sich wunderbar durch die Sour Cream neutralisieren. Getoppt wird das Chili mit Tortilla Chips und frischer Guacamole. Der nächste Film-Couch-Lümmel-Abend wird (kulinarisch gesehen) also absolut perfekt. 😉

Für 2 Personen:
1 mittelgroße Süßkartoffel
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
2-3 Knoblauchzehen
1 rote Zwiebel
etwas frischen Koriander
1-2 Chilischoten (bzw. nach Bedarf)
400g Kidneybohnen (Dose)
400-500g Passierte Tomaten
Salz, Pfeffer
2 TL Paprikapulver
2 TL Kümmel
Olivenöl
Tortilla Chips
optional: Sour Cream

Für die Guacamole:
1 Avocado (reif)
1 große Tomate
1 Knoblauchzehe
Zitronensaft

Süßkartoffel schälen und mundgerecht würfeln. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Anschließend mit Olivenöl beträufeln und bei 200°C etwa 25-30min backen, bis sie goldgelb und weich sind.

hot veggie chili
Zwiebel schälen und grob zerkleinern. Paprika und Knoblauch würfeln. Mit etwas Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze etwa 5min andünsten. Koriander und Chili fein hacken, gemeinsam mit den passierten Tomaten und den Kidneybohnen dazu geben. Gut umrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Bei mittlerer Hitze etwa 25min eindicken lassen. Die gebackenen Süßkartoffeln erst zum Schluss dazu geben. Für die Guacamole die Avocado schälen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken. Tomate und Knoblauchzehe fein würfeln, mit der Avocado und dem Saft einer halben Zitrone vermischen. Reichlich mit Pfeffer würzen.
Das fertige Chili auf Schüsseln verteilen, mit etwas Guacamole, Sour Cream (nimmt den scharfen Geschmack) und den Tortilla Chips toppen.

 

nach einem Rezept von Jamie Oliver

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Frl.Moonstruck
    18. Mai 2014 at 18:31

    Mhmmm! Das sieht herrlich aus. Chili non carne gab’s hier auch schon viel zu lange nicht mehr. Danke für’s dran erinnern! 🙂
    LG Ramona

  • Reply
    ELBKÖCHIN
    19. Mai 2014 at 15:27

    Oh wie lecker! Ich mag Süßkartoffeln und Jamie’s Rezepte, das scheint dann die perfekte Kombi zu sein. Das Rezept habe ich bereits in der neuen „Mit Liebe“ von Edeka gesehen… Du hast das wunderbar in Szene gesetzt, da bekommt man große Lust aufs Nachkochen 😉 Liebe Grüße, Bianca

  • Reply
    Angelika
    19. Juni 2016 at 22:31

    Superlecker!!! Danke für das Rezept!

  • Reply
    Elke
    17. September 2016 at 14:03

    Oh, ich liebe das Rezept einfach und wir kochen es regelmäßig. Dank Dir hat sich uns nun auch die Welt der Avocado eröffnet. Die Kombination der Zutaten ist soooo gut! <3

  • Reply
    Juliy
    25. September 2016 at 20:16

    Sieht so lecker aus!
    juliyskitchen.wordpress.com

  • Reply
    Food Sister
    26. September 2016 at 12:10

    Das sieht echt toll aus. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂

    LG
    Dilek

  • Reply
    totallykaty
    16. Oktober 2016 at 11:28

    Ohja das sieht so gut aus! Habe mir das Rezept gleich mal gespeichert!
    Liebste Grüße! 🙂

  • Reply
    Kerstin
    25. Oktober 2016 at 18:30

    die tortilla chips sind noch das i-Tüpfelchen 🙂
    habs neulich ausprobiert bei der Einweihungsparty meiner Wohnung und die Sache ist eingeschlagen wie eine Bombe, DANKE 🙂 🙂

  • Reply
    SarahV
    1. November 2016 at 19:40

    Sehr lecker! Habe das Chili nun schon einige Male nachgekocht (Guacamole und Chips bisher aber immer weggelassen) und es ist immer wieder ein Genuss! Habe auch schon einige Variationen ausprobiert: Mal war kein Koriander im Hause, da mussten eben andere Kräuter her, mal habe ich die Süßkartoffel durch Aubergine ersetzt,… Vielen Dank für das tolle Rezept!

  • Reply
    steffi
    3. Februar 2017 at 22:20

    oh my freaking god, this sounds so amazing! i’ll have to try it tomorrow, already making a list with all the ingredients! thanks for the recipe! if you wanna explore more vegan food recipes, feel free to head over to my blog eatwholegreens and browse through 🙂

    cheers, steffi | eatwholegreens.com

    • Reply
      minzgrün
      3. Februar 2017 at 22:25

      Hey Steffi, really nice blog you’ve got there! Love the style of your food! Where are you from? Couldn’t find an imprint on your page..?! Enjoy the chilli and feel free to leave some feedback! 🙂 cheers back – Aileen

  • Reply
    Sarah
    22. März 2017 at 20:15

    Seit langem mal wieder gekocht! Sooo lecker! Die Kombination mit Koriander ist super!

  • Leave a Reply