Dips & Snacks/ Hauptspeisen/ Herbst/ Sommer/ Vegetarisch

Gebackene Auberginen mit Feigen und Tomaten

Auberginen mit Feigen und Tomaten

Wer ab und zu auf meiner Facebook-Seite vorbei schaut, hat sicherlich auch mitbekommen, dass ich mich vor einigen Tagen auf der IFA in Berlin rum getrieben habe und dort (unter anderem) gemeinsam mit Johann Lafer die leckersten Gerichte kreierte (mehr von diesem sensationellen Tag erfahrt ihr demnächst hier!).
Tatsächlich war der Tag dann aber auch so anstrengend, dass ich – Samstagmorgen 3 Uhr zurück in Leipzig – direkt noch die Ladenöffnungszeiten verschlief. Kurz: gähnende Leere am Sonntag im Kühlschrank – bis auf die üblichen Verdächtigen à la einer Packung Mozzarella, Pflaumenmus, zwei Eiern und ein Stück Butter. Noch dazu schüttete es draußen aus Eimern. Eigentlich ein typischer „Im-Bett-liegen-bleiben-Tag“. Früher hätte ich mir einfach eine Pizza bestellt …

Früher.

Heute klappe ich den Laptop auf, checke das Regenradar und die angekündigte, kurze Sonnenphase und hoffe, dass das Gemüse im Garten den Regen der letzten beiden Tage überstanden hat, während ich mich – noch etwas müde – aufs Rad schwinge. Trocken, aber ziemlich hungrig im Matsch meines Gartens stehend, pflücke ich so viele bunte, kleine Tomaten, Mini-Auberginen, ein paar Gurken und frische Kräuter, bis der Reißverschluss meines prall gefüllten Rucksackes gerade noch zu geht.

Zurück auf dem Rad und keine zehn Minuten später in der Küche stehend, entdecke ich noch ein paar reife Feigen auf dem Küchentisch. Mit Mozzarella überbackene Auberginen und farblich passend mit Feigen und ein paar Pistazien getoppt, denke ich mir … für etwas mehr Aroma die frisch geernteten Cocktailtomaten, leicht scharfe Frühlingszwiebeln und etwas würziges Basilikum … fertig ist das gesunde Sonntags-Soulfood aus dem Backofen. Kann man auch im Bett essen. 🙂

Auberginen mit Feigen und Tomaten

Für 2 Personen: 
2 große Auberginen
1-2 Knoblauchzehen
gutes Olivenöl
etwas Meersalz

1 Kugel Mozzarella
2 Handvoll Cocktailtomaten
1 Frühlingszwiebel
2 frische Feigen
eine Handvoll Pistazien, geschält und gehackt
einige Blätter frisches Basilikum

Für die Balsamicoreduktion
3 EL Balsamico-Essig
1 EL Weißwein-Essig
2 EL Rohrohrzucker

Zuerst den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Die Auberginen längs in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden, leicht salzen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Knoblauchzehe(n) fein hacken und darauf verteilen. Die Scheiben anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 10min backen.
Etwas Olivenöl in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Cocktailtomaten halbieren (es sei denn ihr habt sehr kleine, dann braucht ihr sie nicht teilen) und in den Topf geben. Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden, dazu geben. Unter Rühren 4-5min anbraten, bis die Tomaten weich werden bzw. etwas aufplatzen. Topf vom Herd nehmen.

Feigen und Mozzarella in sehr dünne Scheiben schneiden, Pistazien und Basilikum hacken. Die vorgebackenen Auberginenscheiben aus dem Ofen nehmen, mit dem Mozzarella, den Tomaten, Frühlingszwiebelringen, Feigen und Pistazien belegen und weitere 12-15 min backen, bis der Käse geschmolzen ist und leicht bräunt.

Für die süße Balsamicoreduktion gebt ihr den Essig mit dem Zucker in einen kleinen Topf und lasst beides kurz aufkochen, bis eine sirupähnliche Konsistenz entsteht.

Die belegten und fertig gebackenen Auberginenscheiben aus dem Ofen nehmen, die Balsamicoreduktion darüber träufeln und mit gehacktem, frischen Basilikum servieren.

Auberginen mit Feigen und Tomaten

Auberginen mit Feigen und Tomaten

Auberginen mit Feigen und Tomaten

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Frl.Moonstruck
    9. September 2015 at 08:09

    Wie hübsch das aussieht! *.* Und bestimmt ist es auch genauso lecker. 🙂

  • Reply
    Nadja
    10. September 2015 at 16:58

    Schmeckt auch im Bett? Ist das Rezept für zwei Personen? 🙂

    • Reply
      Torben
      6. September 2016 at 11:25

      Echt lecker! Aubergine und Feigen sind einfach eine top Kombination.

      Vorallem die Verbindung aus herzhaften Aromen mit einem süßen Touch bereiten mir einfach Freude.
      Ein gutes Beispiel dafür sind gekochte Pasta mit einem leichten, Zwiebeln, kurz in der Pfanne geschwenkten Knoblauch und Walnnüssen. Das ganze wird dann abgeschmeckt mit einem Spritzer Ahornsirup! Ein Traum oder wer es ein wenig kräftiger mag, kann auch die Nüsse mit dem Ahornsirup ganz kurz in die Pfanne bei hoher Hitze geben.

      LG
      Torben

  • Reply
    Mira
    17. September 2015 at 23:09

    Ein echter Vitaminenbund und dazu auch toll aussehend! Noch nie habe ich süße Feigen mit Auberginen gekostet. Mag Feigen in allen Variationen. Sie sind unglaublich reich an Vitaminen und Mineralstoffen, besonders Kalzium, Phosphor und Eisen. Muss jetzt das unbedingt ausprobieren.

  • Reply
    Miriam
    21. September 2015 at 17:12

    Uuuuuh, ich bin sooo neidisch: du hast den Lafer getroffen? Bin sehr auf deinen Bericht gespannt! Meine Gartenausbeute war leider nicht so ergiebig, aber ich war stolz auf jede Zucchini, die sich gezeigt hat 😉 Liebe Grüße, Miriam

  • Reply
    Stefan Abplanalp
    22. November 2015 at 13:58

    Wooow
    Dein Blog ist echt mega schön und dieses gesunde Rezept bringt mich gerade ein bisschen durcheinander. Bin Fan von der Vegetarischen Küche und es ist ja Bewiesen, dass die Vegetarische Küche (in Kombination mit Fisch) die gesündeste Ernährungsform ist.
    Danke für diesen Tollen Beitrag <3

    Liebe Grüsse
    Stefan

  • Reply
    Cookies&Style
    22. August 2016 at 11:46

    Oh wow, was für eine Kombi, das stell ich mir ganz wunderbar vor!

    LG,
    Ulrike

  • Leave a Reply