Erbsen-Parmesan-Soufflé

erbsen parmesan souffle

Zum nahenden Winterende (endlich!) arbeite ich mich immer in die Untiefen des Tiefkühlschranks vor und versuche diesen pünktlich zur Gartensaison möglichst leer zu bekommen. Ich friere oft kleine Portionen an Obst oder Gemüse im Spätsommer bzw. Herbst ein, die ich nicht mehr sehen kann immer sofort verarbeiten kann. So finden sich im tiefsten Winter neben einer breiten Palette an Kräutern auch heimische Schätze à la Johannisbeeren, Kürbis, Bohnen oder Erbsen auf dem Teller.
Da es in letzter Zeit öfter Aufläufe und Quiches im minzgrünen Haus gab, wollte ich mich diesmal an einem Soufflé probieren. Also die Tiefkühlerbsen geschnappt und ab in die Küche.

Für 3 Gläser à 350ml:

200g Erbsen (tiefgekühlt)
1 Stange Lauch|Porree
Saft einer halben Zitrone
optional: 1 TL fein gehackte Minze
300ml Milch (Soja-Reis-Milch)
Olivenöl
Salz & Pfeffer

70g Margarine (Alsan)
70g Mehl (z.B. Buchweizenmehl)
140g frisch geriebener Parmesan
2-3 Eier

Etwas Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Erbsen kurz mit heißem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Lauch putzen, in feine Ringe schneiden und in der Pfanne kurz andünsten (der Lauch sollte nicht braun werden). Anschließend Erbsen, Minze, Zitronensaft und Milch dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Nach etwa 10min die Pfanne vom Herd nehmen, die Mischung in einer Schüssel etwas abkühlen lassen und zu einer cremigen Masse pürieren.
Den Parmesan reiben. Die Butter bei geringer Hitze in der Pfanne schmelzen lassen und mit dem Mehl verrühren bis eine teigähnliche Masse entsteht. Erbsenmischung und etwa 100g Parmesan dazu geben (den restlichen beiseite stellen). Eier trennen und Eigelb unterrühren. Die Masse ein paar Minuten unter Rühren erhitzen, bis sie etwas eindickt. Eiweiß mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe in einer Schüssel aufschlagen, bis es steif wird. Anschließend unter die Erbsen-Parmesan-Masse heben und Pfanne vom Herd nehmen.
Drei Weckgläser oder Souffléförmchen fetten, restlichen Parmesan hinein streuen und die Masse aufteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C etwa 20min backen, bis das Soufflé leicht bräunt. Den Backofen während der Backzeit möglichst nicht öffnen, da das Soufflé sonst zusammen fällt.

erbsen parmesan souffle

erbsen parmesan souffle

1 comment
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You May Also Like
glutenfreie Gemüsequiche
Weiterlesen

Glutenfreie Gemüse-Quiche

Wenn man bewusst auf Gluten, das Klebereiweiß in den gängigsten Mehlsorten, verzichtet, bemerkt man recht schnell, wie viele andere Mehlsorten es überhaupt gibt. Ich leide glücklicherweise nicht unter Glutenintoleranz, merke…
Weiterlesen
Pasta an Parmesan-Kürbis Sauce
Weiterlesen

Pasta an Parmesan-Kürbis Sauce

Mit Kürbis kann man unwahrscheinlich viel anstellen: warum also nicht mal mit Pasta kombinieren, schließlich ist Tomatensauce auf Dauer auch langweilig. 😉 Diese cremige und leicht scharfe Sauce ist genau das Richtige…
Weiterlesen
alkoholfreier Mango-Mojito
Weiterlesen

Alkoholfreier Mango-Mojito

Noch vor wenigen Tagen schmolz draußen auf den Straßen der letzte Rest von grau-weißer Pampe weg und schon sitze ich Ende Februar hier und schlürfe einen fruchtig-spritzigen, alkoholfreien Mango-Mojito. Winterrebellion. So langsam habe…
Weiterlesen
Chili sin Carne Auflauf mit Nachos
Weiterlesen

Chili sin Carne Auflauf mit Nachos

“Wann warst Du das letzte Mal im Kino?” – “Im… was?” In Folge von Videostreamingdiensten so gut wie überflüssig geworden und mal ehrlich – das ständige Rumgequatsche direkt hinter Dir,…
Weiterlesen