Sommer/ Süßkram/ Vegan

Sommerbeerenkuchen

Auf dem Wochenmarkt gab es frische Heidel- und Erdbeeren. Außerdem hatte ich mal wieder Lust auf Pudding…

Für eine Kuchenform (etwa 24cm Durchmesser)

  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 220g (vorzugsweise Dinkelmehl)
  • 110g Zucker
  • Salz
  • 4 EL Apfelmus
  • 120g pflanzl. Margarine
  • 1 Pk Vanillepuddingpulver
  • 450ml Sojamilch
  • 200g Erdbeeren
  • 125g Heidelbeeren

Bio-Zitrone waschen, trocken tupfen und halbieren. Die Schale abreiben und in eine Schüssel geben und mit dem Mehl, 70g Zucker und 1 Prise Salz mischen. In der Mitte eine Mulde formen und das Apfelmus hineingeben. Jetzt ringsherum um die Mulde die Margarine in Flocken verteilen, danach alles gut mit den Händen durchkneten und den Teig zu einer Kugel formen. Im Kühlschrank in Frischhaltefolie 30min ruhen lassen.

Währenddessen das Puddingpulver mit 4EL Milch vermengen, die restliche Sojamilch im Topf mit 40g Zucker zum Kochen bringen. Puddingmilch hinzugeben und unter Rühren andicken lassen. Von der Kochplatte nehmen und abkühlen lassen.

Die Heidelbeeren und Erdbeeren waschen, das Grün entfernen. Anschließend die Erdbeeren halbieren.

Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in einer gefetteten Kuchenform  (etwa 24cm Durchmesser) verteilen. Dabei einen Rand (ca. 2cm) nach oben ziehen. Danach etwa 25min im Ofen backen. Anschließend auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Den Pudding auf dem Tortenboden verteilen und die Beeren darauf legen.

Das könnte Dir auch gefallen:

1 Kommentar

  • antworten
    Natalie im Holunderweg
    29. Juli 2013 um 21:54

    Eben habe ich deinen Blog entdeckt und bin furchtbar froh darüber!
    Dein Sommerbeerenkuchen sieht fantastisch aus und er ist sofort auf meine Nachbackliste gewandert. Im Moment könnte ich ununterbrochen Beeren essen und liebe es besonders etzt im Hochsommer auf dem Wochenmarkt zu sein.
    Liebe Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

  • Kommentar hinterlassen