Frühling/ Hauptspeisen/ Herbst/ Vegetarisch/ Vorspeisen & Salate/ Winter

Meerrettich-Frischkäse-Soufflé im Crêpeteig | Sponsored Post

Meerrettich-Frischkäse-Soufflé im Crêpeteig

Heute wird’s besonders luftig & locker! Aber vor allem: irre lecker! Ich bin absoluter Frischkäse-Fan – ob auf’s Vollkornbrot, zum Käsekuchen-Backen oder zum Verfeinern von Kräutersaucen. Frischkäse geht immer!
Als miree bei mir anfragte, ob ich die luftig & lockeren Sorten ausprobieren und somit Teil einer Bloggerkette werden möchte, musste ich deshalb einfach JA sagen! Nicht nur, weil miree-Frischkäse seit jeher bei mir im Kühlschrank zu finden ist, sondern auch, weil ich – im wahrsten Sinne – total scharf auf den mit Meerrettich war! So luftig & locker wie die neuen Sorten sollte auch meine Kreation für miree werden, denn was passt besser zu französischem Frischkäse als hauchdünne Crêpes und ein luftig-leckeres Soufflé aus Meerrettich-Frischkäse mit einer fruchtigen Apfel-Ingwer Sauce?

Für 4 Crêpes:
100g Dinkelvollkornmehl
200ml Milch (deiner Wahl)
1 Ei
1 Prise Salz
etwas Öl für die Pfanne

Für das Frischkäse-Soufflé:
3 Eier
1 TL abgeriebene Zitronenschale
150g miree Meerrettich-Frischkäse

Für die fruchtige Apfel-Ingwer Sauce:
2 rote, süße Äpfel
2 Frühlingszwiebeln
2 Handvoll dunkle, kernlose Trauben
2 frische Rosmarinzweige
1 EL geriebener Ingwer
2 EL Butter
3 EL Honig
1 EL Traubenkernöl

Zuerst wird der hauchdünne Crêpeteig zubereitet. Dazu Mehl, Milch und das aufgeschlagene Ei zusammen mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. 10 Minuten quellen lassen. Eine Pfanne mit etwas Öl auspinseln und erhitzen. Eine Portion Teig dünn in der Pfanne verteilen und von beiden Seiten goldgelb anbraten. Aus dem restlichen Teig drei weitere Crêpes backen und abkühlen lassen.

Damit das Soufflé gelingt, benötigt ihr ein Rührgerät mit zwei Quirlen. Trennt zuerst die Eier und gebt die drei Eigelbe in eine Schüssel, die Eiweiße in eine andere. Mit dem Rührgerät schlagt ihr nun das Eiweiß auf hoher Stufe wenige Minuten, bis ihr einen festen Eischnee erhaltet. Anschließend wascht ihr beide Quirle, trocknet sie gut ab und schlagt das Eigelb schaumig. Gebt nun den mirée-Frischkäse und den Zitronenabrieb zum Eigelb und verrührt es noch mal kurz (!) zu einer glatten Masse.
Mit einem Löffel hebt ihr nun vorsichtig den Eischnee unter die Eigelb-Frischkäse-Masse. Der Eischnee sollte so wenig wie möglich bewegt werden, damit das Soufflé schön luftig bleibt.

Ihr könnt das Soufflé nun entweder in einer kleinen Form backen (z. B. als Dessert) oder einfach im Crêpe und auf einem Teller servieren. Für Ersteres legt ihr die Form mit einem Crêpe aus und gebt einen Teil der Frischkäse-Eimasse hinein. Wenn ihr keine Form habt, nehmt ihr einen Crêpe, legt diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und gebt auch hier auf eine Hälfte einen Teil der Eimasse hinein. Dann klappt ihr den Crêpe leicht zusammen und backt diesen etwa 15 Minuten bei 180 Grad Umluft (vorgeheizt) auf mittlerer Schiene bzw. so lange, bis das Soufflé leicht bräunt.

In der Zwischenzeit bereitet ihr die Sauce zu. Schält dazu die Äpfel und würfelt sie. Die Frühlingszwiebeln werden in kleine Ringe geschnitten, der Ingwer geschält und gerieben. In einem kleinen Topf (oder Pfanne) erhitzt ihr nun die Butter und bratet die Zwiebeln glasig, gebt dann die Apfelstücke und den Ingwer dazu und bratet alles etwa 5min an. Zum Schluss den Honig, das Traubenkernöl, Rosmarin und die Weintrauben hinzugeben, verrühren und kurz aufkochen lassen.

Die Sauce gebt ihr nun über das Soufflé bzw. über den gebackenen und halb geöffneten Crêpe. Warm servieren.

Meerrettich-Frischkäse-Soufflé im Crêpeteig

Meerrettich-Frischkäse-Soufflé im Crêpeteig
Und weiter geht’s mit der Bloggerkette drüben bei der lieben Kathrin vom Blog „Backen macht glücklich“. Welche ist deine liebste miree-Sorte? 🙂

Das könnte Dir auch gefallen:

1 Kommentar

  • antworten
    Queene
    15. Oktober 2015 um 16:18

    Hallo 😉
    Das sieht echt total lecker aus !
    Und total schön angerichtet. Ich fange auch gerade mit meinem Blog an und wollte mir Ideen und Anregungen holen und bin auf diesen hier gestoßen, und ich muss sagen, der ist wirklich toll gelungen, werde sicherlich das ein oder andere Rezept ausprobieren und bin auch ein Frischkäsefan 😉
    Liebe Grüße
    http://queenetrue.blogspot.de/

  • Kommentar hinterlassen