Frühling/ Süßkram/ Vegetarisch/ Winter

Glutenfreier Möhrenkuchen

glutenfreier möhrenkuchen7

Vor ein paar Tagen lachten mich auf dem Wochenmarkt Möhren an, die so groß waren wie meine Unterarme (wer mir auf Facebook folgt, hat das sicher mitbekommen). Regionale Biomöhren mit ein paar Macken und Auswüchsen. Genau dafür liebe ich den Wochenmarkt! Zum Glück liegt er fußläufig zum Büro, so dass ich spontan meine Mittagspause dort verbringen und Inspiration sammeln kann. Das Wochenende stand bevor und das Wetter sollte nicht besonders toll werden, also verkrümelte ich mich in die Küche und probierte mich an einem glutenfreien Möhrenkuchen. Backen ist bekanntlich nicht so einfach, wenn man kein Getreidemehl benutzt. Mitten in „Aktion“ stellte ich allerdings auch noch fest, dass keine Butter mehr im Haus war. Ha! Wer braucht schon Butter. Geht auch ohne mit diesem Rezept! 🙂
Der Möhrenkuchen ist durch die Nussmehle, geriebenen Möhren, Haselnüsse und Haselnussmus sehr sättigend, daher habe ich mich für eine kleine Springform entschieden.

Für eine 20er Springform (klein):
250g Möhren
100g Naturjoghurt
150g Rohrohrzucker
3 Eier
50g Kokosmehl
200g Mandelmehl
1 TL Ingwer
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1 TL Backpulver*
50g gemahlene Haselnüsse
50ml Kokosöl (oder anderes Neutrales)
100g Haselnussmus

Für das Frischkäse Frosting:
175g Frischkäse (natur)
2 EL Puddingpulver* (Vanille)
Saft einer halben Zitrone
2-3 EL Naturjoghurt
Honig oder Vanillezucker zum Süßen
eine Handvoll gehackte Haselnüsse

*viele Pulver sind mittlerweile glutenfrei, einige beinhalten allerdings Weizenstärke. Hier drauf achten!

Möhren schälen und fein raspeln (mit einer Handreibe oder in einer Küchenmaschine). Zucker und Joghurt in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Eier aufschlagen und unterrühren bis eine cremige Masse entsteht.
Anschließend Mehl, Backpulver, Zimt, Ingwer und Salz vermischen. Kokosöl erwärmen und im flüssigen Zustand zur Mehlmischung geben. Alles zusammen mit dem Haselnussmus zur cremigen Joghurtmasse geben und nochmal gut verrühren. Die geriebenen Möhren und gemahlenen Haselnüsse mit einem Teigschaber unterheben. Der Teig sollte dick und klebrig sein.

Backofen auf 170°C vorheizen. Springform fetten, Teig hinein geben und glatt streichen. Auf mittlerer Schiene etwa 30min backen, bis er goldbraun ist (nicht zu lang, sonst wird er trocken).

Inzwischen das Frischkäse Frosting zubereiten: dafür den Frischkäse, Puddingpulver, Zitronensaft und Naturjoghurt verrühren. Mit Honig oder Vanillezucker abschmecken und in den Kühlschrank stellen.
Den Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen, dann mit einem Löffel oder Teigschaber das Frosting darauf verteilen. Mit den gehackten Haselnüssen bestreuen und servieren.

glutenfreier möhrenkuchen7  glutenfreier möhrenkuchen7

glutenfreier möhrenkuchen7

glutenfreier möhrenkuchen7

glutenfreier möhrenkuchen7

glutenfreier möhrenkuchen4

glutenfreier möhrenkuchen7

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Hannah
    15. März 2015 at 17:04

    Liebe Aileen,

    gerade nachgebacken, ein bisschen gespielt mit dem Zucker, bisschen Zitronenabrieb noch rein und voila – lecker schmecker! So schön saftig und Frühling pur. Danke für das tolle Rezept 🙂

    Grüßle von Hannah

  • Leave a Reply