Drinks & Shakes/ Frühling/ Sommer/ Vegan/ Vegetarisch

Natürlicher Durstlöscher: Erdbeer-Gurken-Wasser mit Minze und Zitrone

Erdbeer-Gurken-Minzwasser

An drückend-heißen Tagen wie heute ist es bekanntlich besonders wichtig, ausreichend zu trinken. Beim Schwitzen verliert unser Körper wichtige Mineralstoffe, die wir durch das Trinken von Mineralwasser ausgleichen können. Pures Wasser zu trinken, mag jedoch nicht jeder und besonders Kinder lassen sich nur schwer davon überzeugen.

Deshalb greifen viele von uns zu Getränken, die zwar einen intensiven Geschmack, oft aber auch eine Menge Zutaten an Bord haben, die unser Körper weder mag, noch braucht. Als Beispiel seien hier nur Limonaden und süße Fruchtsäfte genannt. Über den Tag kommen da große Mengen Zucker und künstliche Zusatzstoffe zusammen.

Doch es geht auch besser: Mit nur wenigen Zutaten lässt sich im Handumdrehen aus langweilig-stillem Wasser eine spritzige Erfrischung zaubern – ganz ohne Zucker und künstliche Zusätze. Diese natürlichen, zuckerfreien Durstlöscher können je nach Saison mit frischem Obst und Gemüse beliebig variiert werden und sorgen so für bunte Abwechslung im Glas. Da greift man doch gern immer wieder zu. Prost! 🙂

Für etwa 1 Liter Erdbeer-Gurken-Wasser mit Minze und Zitrone:
1/2 Salatgurke
2 Handvoll Erdbeeren
1/2 Zitrone (ungespritzt)
ein paar frische Minzblätter
1 Liter stilles Mineralwasser
optional: Eiswürfel

Salatgurke, Erdbeeren und Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Minzblättern in eine Karaffe (oder Flasche mit breitem Hals) geben und mit Wasser auffüllen.
Umso länger die Zutaten im Wasser „ziehen“, desto geschmacksintensiver wird es natürlich. Bei Bedarf mit frischem Wasser aufgießen und ggf. wieder frische Zutaten dazugeben. In Gläsern servieren und Eiswürfel dazugeben.

Erdbeer-Gurken-Minzwasser

Erdbeer-Gurken-Minzwasser

Erdbeer-Gurken-Minzwasser3

Erdbeer-Gurken-Minzwasser

Erdbeer-Gurken-Minzwasser

Erdbeer-Gurken-Minzwasser

Das könnte Dir auch gefallen:

5 Kommentare

  • antworten
    Susanne
    14. Juni 2015 um 16:19

    Sieht super aus! Genau das Richtige für einen heissen Nachmittag am See. Liebe Grüsse aus der Hauptstadt, Susanne

  • antworten
    Carmen78
    14. Juni 2015 um 17:52

    Hi Susanne, dieser Durstlöscher passt nicht nur zu „heißen Nachmittagen am See“, sondern auch, wenn man allein am Strand ist 🙂 Das Rezept finde ich toll, werde ich gleich mal ausprobieren.
    Euch einen schönen Restsonntag,
    Carmen

  • antworten
    minzgrün
    14. Juni 2015 um 18:23

    Hallo ihr beiden,
    vielleicht sollten wir uns einfach mal zu dritt (inkl. erfrischendem Drink) am See treffen? 🙂

    Genießt den Abend!

  • antworten
    Kathrin
    24. Juni 2015 um 02:58

    super erfrischend für den sommer und sehr gesund! sehr empfehlenswert!

  • antworten
    Konstantin
    17. Juli 2016 um 14:41

    Ich bin auch ein großes Fan von erfrischenden Getränken, gerade an heißen Sommertagen. Ich mache meistens Minze, Zitrone, Gurke und Honig rein. Honig kommt bei uns frisch aus dem Garten, daher habe ich soviel davon und weiß nicht genau vohin damit. Mit Früchten habe ich es noch nie probiert, muss ich mal machen – wahrscheinlich die nächste Woche, da soll es ja wieder mal warm werden. Gerade jetzt würde sich das anbieten, haben wir im Garten derzeit Himbeere, Johanissbeeren, Stachelbeeren und Heidelbeeren. Gruß Konstantin

  • Kommentar hinterlassen