Drinks & Shakes/ Frühling/ Sommer/ Vegan/ Vegetarisch

Alkoholfreier Mango-Mojito

alkoholfreier Mango-Mojito

Noch vor wenigen Tagen schmolz draußen auf den Straßen der letzte Rest von grau-weißer Pampe weg und schon sitze ich Ende Februar hier und schlürfe einen fruchtig-spritzigen, alkoholfreien Mango-Mojito. Winterrebellion. So langsam habe ich heißen Kakao und Kinderpunsch nämlich über, noch dazu sehen sie fast genauso trist aus wie der momentane Blick aus dem Fenster. Holen wir uns also mal ein bisschen Sommer ins Glas zurück und fiebern dem Ende dieser Jahreszeit so langsam entgegen, oder!? Ja, okay – temperaturtechnisch macht das bei 25 Grad und strahlendem Sonnenschein natürlich alles ein bisschen mehr Spaß. Vor allem ist das Geräusch von im Glas klirrenden Eiswürfeln um einiges angenehmer als das von Eiskratzern, die über zugefrorene Autoscheiben schürfen, aber so ein Cocktail geht auch wenn die Heizung auf vier steht. 🙂

Wenn ihr allerdings froh seid, dass Eure Hände nach den kalten Monaten überhaupt mal wieder warm sind und ihr diesen Cocktail mit seinen Eiswürfeln deshalb ungern mit Handschuhen trinken wollt, dann probiert ihn doch mal heiß (ohne Eiswürfel, versteht sich)! Gewöhnlich trinkt man einen Mojito ja mit Rum, Mineralwasser, Limettensaft, viel Rohrzucker, Minze und gefühlt einem halben Kilo Eis. Ich mag alkoholfreie Cocktails allerdings viel lieber – nicht nur weil man mehr davon trinken kann und sich am nächsten Tag immer noch gut fühlt, sondern auch weil man ganz wunderbar mit verschiedenen Säften experimentieren kann, was auch optisch ein Kracher ist. Ich habe beim Mojito also den Alkohol weggelassen und statt dem Rohrzucker eine Mango püriert, die den Cocktail (eigentlich ist es nun ein „Mock“tail – ein Cocktail ohne Alkohol) angenehm süß macht und ihm noch dazu eine schöne, sonnengelbe Farbe verleiht. Die Minze darf beim Mojito selbstverständlich nicht fehlen und gibt einen erfrischenden Geschmack, dazu noch einen Spritzer Limettensaft, alles mit Mineralwasser aufgießen und schon ist er fertig. Mögt ihr es süßer oder einen Hauch schärfer, probiert mal die Variante mit Ginger Ale oder Tonic Water.

Inspiriert dazu hat mich übrigens die Seite thebar.com und deren Rezept für den Mango-Fizz. Ihr findet dort auch eine ganze Reihe an verschiedenen Rezepten für andere Cocktails – mit und ohne Alkohol, die ganzen Klassiker, sogar Wintercocktails oder solche, mit denen ihr mal richtig Eindruck schinden wollt. Also dann – cheers!

alkoholfreier Mango-Mojito

 

Für 500ml (2 Gläser)

1 reife Mango
12 frische Minzblätter
Saft einer kleinen Limette
500ml Mineralwasser (medium oder spritzig), alternativ gemixt mit Ginger Ale oder Tonic
Eiswürfel nach Belieben

Die Mango schälen, Fruchtfleisch vorsichtig vom Kern trennen und mit dem Limettensaft und den Minzblättern im Mixer fein pürieren. Anschließend auf zwei Gläser aufteilen und mit kaltem Mineralwasser aufgießen. Wer es süßer oder etwas schärfer mag, kann anstatt des Mineralwassers auch Ginger Ale oder Tonic nehmen oder dies jeweils mit dem Mineralwasser mischen. Zum Schluss ein paar Eiswürfel dazu geben und mit Minze garnieren.

 

alkoholfreier Mango-Mojito

*Sponsored Post: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit thebar.com

Das könnte Dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen